Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Aktuelles BNE_nachhaltig_aktiv

Schulaktivitäten

Auch in der Krise nachhaltig aktiv!

Die Marie-Curie-Schule, BBZ Völklingen ist trotz der Corona bedingten Einschränkungen des Schullebens weiterhin nachhaltig aktiv. 
Neben der Erstellung eines eigenen BNE-Profils auf den von der Schule benutzten Plattformen finden fortlaufend Aktionen unterschiedlicher Art statt. Dadurch bietet sich Schülern und Lehrern Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion neuer Ideen, bei deren Umsetzung und Durchführung sie sich aktiv einbringen können. 
So unterstützt die Marie-Curie-Schule zum Beispiel die Handy-Sammelaktion des NABU Köllertal mit einer eigenen Sammelstation und Wanderboxen, um mit dem erzielten Erlös das Anlegen von Blühwiesen im Köllertal finanzieren zu können.
Zusätzlich zur Handysammelaktion haben die Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitungsklassen sich mit ihren Lehrwerksmeistern an die Herstellung von Wildbienenhotels gemacht, um die Blühwieseninitiative tatkräftig zu unterstützen. 
Der September wurde zum Umweltmonat erklärt. Die AV-Klassen unterstützten die Arbeiten am Weidegelände der Köllertaler Steppenrinder, bauten Zäune und sammelten das Obst der dort befindlichen Streuobstwiesen ein. Im Rahmen der internationalen „Clean-up-Woche“ säuberten BFS-Schüler das schulische Umfeld von Plastik. Viel Spaß hatten Schüler der Berufsschule bei einem Flussabenteuer, das Sportunterricht und Umwelterziehung vorbildlich kombinierte: Die Saar wurde mit Kajaks befahren, um Treibgut und Plastikmüll herauszufischen. 
Unter dem Motto „Masken für Moria“ engagiert sich die Schule darüber hinaus im Rahmen des schuleigenen Upcycling-Projektes mit einer Näh- und Sammelaktion zugunsten der Flüchtlinge auf den griechischen Inseln.
Die Marie-Curie-Schule wird mit ihren vielfältigen Aktivitäten im Nachhaltigkeitsbereich ihrem Anspruch als grüne Nachbarschaftsschule des Köllertals gerecht. Sie unterstützt - als fester Kooperationspartner des NABU Köllertal - mit ihrem technischen und handwerklichen Know-how die Weiterentwicklung und den Fortbestand des Archegebiets.
Für ihre Arbeit im Rahmen der BNE wurde die Schule schon bei ihrer ersten Bewerbung von der UNESCO als landesweit erstes Berufsbildungszentrum ausgezeichnet.