Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Aktuelles PitchPerfect2021

Schulaktivitäten

"Pitch Perfect" am BBZ Völklingen

Nachdem das Thema Business-Events im Unterricht umfangreich behandelt wurde, bekamen die zwei Abschlussklassen des Ausbildungsberufs Veranstaltungskaufmann/-kauffrau Mitte November 2020 die spannende Aufgabe, sich in Gruppen von vier oder fünf Teilnehmern zusammenzutun und für ein zuvor bestimmtes Unternehmen eine Präsentation sowie ein Modell für den Messeauftritt zu entwerfen. Das Ziel war es, die Präsentationen und Modelle dann in einem Pitch (=Wettbewerb von Agenturen vor einem potenziellen Kunden, um durch das Präsentieren von Entwürfen Aufträge zu erhalten) vor anderen Schülern und Lehrern vorzustellen. 

Zu den Firmen, aus denen die Gruppen wählen konnten, gehörten:

Lego, Playmobil, Energis, EVS, Fritz Kola, Alnatura, Möbel Martin und Viasit

Außer dem Namen des Unternehmens und dem Arbeitsauftrag erhielten die Schülerinnen und Schüler von ihrem Fachlehrer, Herrn Amorosi, keine weiteren Vorgaben. So konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und bisher erlernte Theorie ganz praktisch umsetzen.

Bevor es an den Bau der echten, vierdimensionalen Modelle ging, kamen Standplanungsprogramme zum Einsatz und es wurden 3D-Modelle erstellt. Dann hieß es, durch sorgfältiges Biegen, Falten, Kleben, Löten und Kabelziehen die Standmodelle Realität werden zu lassen. Der 3D-Drucker kam zum Einsatz, um z.B. eine Standfotobox zu gestalten. Einige kramten die alten Lego- und Playmobilspielsachen heraus, um ihre Ideen lebendig werden zu lassen. Frei nach dem Motto „Es kann gar nicht genug Corporate Identity (CI) sein“, verbrachten manche Schüler Stunden mit dem akribischen Zusammenbau kleiner, originalgetreuer Verpackungen. Andere erstellten mit viel Liebe zum Detail winzige Produktkataloge oder bauten ein Miniaturlaufband. Kleinste Fläschchen wurden mit Wasser befüllt, welches vorher mit Filzstiftfarbe kola-like eingefärbt worden war. Echte Pflanzen wurden verbaut und sogar passende Give-Aways besorgt, auch diese natürlich CI-gerecht ausgewählt.

Der Lockdown von Dezember bis Anfang März und die damit verbundenen Schul- und Geschäftsschließungen haben das Arbeiten innerhalb der Gruppen und insbesondere auch das Einkaufen für die Messestandmodelle zwar erschwert, aber durch virtuelle Treffen konnte man sich gut behelfen, sodass alle Präsentationen am 18.03.2021 fertiggestellt waren und schließlich live vor Herrn Amorosi und den gespannten Mitschülerinnen und Mitschülern vorgetragen werden konnten.

Und die Endergebnisse waren wirklich beeindruckend!

Jede Gruppe hat die gestellte Aufgabe ganz individuell gelöst, aber alle haben die zugeteilten Unternehmen perfekt in Szene gesetzt und waren dabei sehr kreativ, sowohl beim Bau der Messestände als auch beim Erstellen und Vortragen ihrer Präsentationen. Von 3D-Animationen, über eine parallele Übertragung des Modells auf die Leinwand via GoPro, bis hin zu YouTube-Livestreams, die online sogar von externen Interessenten mitverfolgt wurden, überzeugten alle Gruppen auf verschiedene Art und Weise.

Die Schülerinnen und Schüler legten übrigens auch großen Wert darauf, dass der eigene Auftritt dem der Stände und den PowerPoint-Präsentationen gerecht wurde. So waren z.B. die Outfits perfekt abgestimmt: Die Viasit-Farben fanden sich nicht nur in den Give-Aways, sondern auch in der Oberbekleidung der Vortragenden wieder; es wurde in besonders elegantes Schuhwerk gewechselt, das dem gediegenen Auftritt gerecht wurde, für den weiteren Schultag dann aber doch zu unbequem war, usw.

Zusammenfassend kann man sagen, dass alle Beteiligten es sehr gut verstanden haben, theoretisches Fachwissen, praktische Berufserfahrungen sowie Kreativität und die Möglichkeiten der Digitalisierung miteinander zu verbinden, und so mit ihren Präsentationen und Messestandmodellen ein hohes Maß an Kompetenz beweisen konnten.