Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Aktuelles Erasmus2021

Schulaktivitäten

Mit Erasmus+ an der Marie-Curie-Schule BBZ Völklingen Europa erleben und gestalten

Flucht, Migration, Armut, Hunger, Klimawandel: Themen, die uns alle etwas angehen! Wir alle sind gefragt, denn jede/r Einzelne entscheidet selbst, wie viel Energie er/ sie verbraucht, wie er/ sie mit den natürlichen Ressourcen umgeht und ob er/ sie Produkte kauft, die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. Aus diesem Grund stellt sich die Frage: „Was kann jede/ r Einzelne von uns zu einer ökologischeren, gerechteren und sozialeren Welt beitragen?“

LogokDas herauszufinden ist Ziel des Projektes „Exploring the Sustainable Development Goals“, welches die Marie-Curie-Schule im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Programms Erasmus+ mit Partnerschulen aus Italien, der Türkei und Großbritannien durchführt. Im Mittelpunkt des Projektes stehen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und somit zentrale Themen der Nachhaltigkeit: Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, nachhaltige Produktion, globale Gerechtigkeit, .... Ziel des Projektes ist es, zukunftsfähiges und nachhaltiges Handeln kennenzulernen und für das eigene Handeln zu entdecken.

Trotz der Corona-Pandemie, welche die persönliche Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern der italienischen, türkischen und britischen Partnerschule unmöglich macht(e), ist am BBZ Völklingen ein virtueller, europäischer Austausch gelungen. Im Rahmen dieses einwöchigen Austausches beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler Anfang Februar mit dem UN-Nachhaltigkeitsziel 6 "Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser- und Sanitärversorgung für alle gewährleisten" und somit mit der Frage "Was kann jede/ r Einzelne von uns tun, um allen Menschen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen?" Ausgehend von dieser Frage beschäftigten sich die Lernenden im Rahmen dieses Austausches mit den Themen Wasserverbrauch, Wasserverteilung sowie dem Thema Trinkwassergewinnung.
Auch wenn die Corona-Pandemie den europäischen Austausch im Schulbereich vor große Herausforderungen und Veränderungen stellt, waren sich alle Lernenden und Lehrenden nach Abschluss des virtuellen Austausches einig: „Für mich war der Erasmus+ Austausch eine tolle Erfahrung!“