Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Sonstiges

Schulaktivitäten

Besuch der Staatssekretärin

Im Rahmen ihrer Besuchsreihe an den saarländischen Berufsbildungszentren war Frau Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot auch am BBZ Völklingen zu Gast. Einen ganzen Vormittag lang diskutierte sie mit der Schul-leitung im Beisein von Herrn Reiner Groß, Referatsleiter D1, Schulentwicklungsplanung und Qualitätssicherung für berufliche Schulen im Saarland, zukünftige Neugestaltungen an den berufsbildenden Schulen und mögliche strukturelle Auswirkungen für unseren Standort.
Einen Schwerpunkt stellten hierbei Informationen über den Entwicklungsstand geplanter Umstrukturierungen der Schulformen BGJ, HS und GS zum beruflichen Übergangsbereich dar. Festgehalten wurde, dass die Arbeiten gut voranschreiten und lediglich noch die Feinjustierung fehle.
Auch die zukünftige Gestaltung der Kursphase des Oberstufengymnasiums in Form einer Kooperation mit einer der vor Ort befindlichen Gemeinschaftsschulen wurde angesprochen. Wünschenswert wäre hier eine Lösung, von der beide Seiten profitieren.
Bild 1
von links: Referatsleiter Herr Groß, Staatssekreträrin Frau Streichert-Clivot, Schulleiter Herr Moy, stellvertretender Schulleiter Herr Schmitt

Durchweg positiv wurde die Zusammenarbeit des BBZ Völklingen mit dem Landesseminar an beruflichen Schulen im Saarland hervorgehoben. Zu den vielfältigen Synergien, die bereits durch die räumliche Nähe entstehen, gehören inzwischen auch gemeinsame Projekte im Bereich Mediennutzung und innovative Klassenraum-gestaltung. Oberstudiendirektor Moy bekräftigte, dass hier durchaus noch weiteres Potenzial bestehe, das es auszuschöpfen gilt.

Hoher Besuch am BBZ Völklingen
Der Ministerpräsident folgt dem Brief
einer Schülergruppe

 „Ich gehe auch dorthin, wo es wehtut“ – so ungefähr klang der Wortlaut in einem Interview, der die Schülerinnen und Schüler des G-Kurses 12 dazu bewog, einen Brief an den Ministerpräsidenten Tobias Hans zu verfassen.
Die Antwort folgte innerhalb weniger Wochen und das Resultat war der 1½ stündige Besuch des Ministerpräsidenten am Mittwoch, dem 30. Mai im Berufsbildungszentrum (BBZ) Völklingen.
Die Schülerinnen und Schüler bereiteten dabei eine Fragestunde vor und drei von ihnen übernahmen die Moderation. Hans setzte sich zwischen die Moderatoren und beantwortete sehr direkt und ausführlich alle Fragen sowohl der Moderatoren als auch des Schülerplenums.

1Die Fragen reichten von den Aufgaben des saarländischen Regierungschefs über die Unterstützung von Schülern mit schlechten Abschlüssen, die beruflichen Perspektiven der Jugendlichen bis hin zu der saarländischen Verkehrsinfrastruktur, den Dieselfahrverboten, der Problematik von Cattenom oder den Möglichkeiten im Tourismus für das Saarland.
Des Weiteren galt das Interesse der Zukunft der Oberstufengymnasien vor dem Hintergrund der gemeinsamen Oberstufe der Gemeinschaftsschulen und vor allem der Entwicklung der eigenen Schule.
Der Ministerpräsident sicherte in vielen Bereichen seine Unterstützung zu; er wolle etwas für die berufliche Bildung tun, für die Oberstufengymnasien als wichtigen Übergang zu Hochschulen, aber auch zu beruflichen Ausbildungen.

Weiterlesen: Besuch Ministerpräsident

BBZ Völklingen geht neue Wege in der Flüchtlings-beschulung

fotokleinFoto: M. Schäfer

Anfang Mai trafen sich die Schüler des Berufsvorbereitungsjahres F2 im großen Computersaal des BBZ Völklingen. Anlass war der Start einer sechs Einheiten umfassenden Unterrichtsreihe unter dem Motto „Erste Schritte in der Programmierung“. In diesen Stunden arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit dem Calliope mini, einem kleinen Einplatinencomputer, der bereits im Schuljahr 2016/17 seinen Einzug in die Grundschulen des Saarlandes fand. Nun startete das BBZ Völklingen das landesweit erste Projekt mit dem Einsatz an einer beruflichen Schule. Die betreuenden Lehrer, Herr Bollbach und Herr Luz, entwickelten zusammen mit Referendar Herrn Geibel ein besonderes Unterrichtskonzept, das die Schülerinnen und Schüler nicht nur an ihre ersten Coding-Versuche heranführte, sondern auch die sprachlichen Besonderheiten im Hinblick auf die digitale Lernumgebung berücksichtigte. Unterstützt wurden die Lehrkräfte vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien. Die erworbenen Kompetenzen im Umgang mit den digitalen Medien sollen langfristig integraler Bestandteil des Unterrichts in Flüchtlingsklassen werden; Folgeprojekte am BBZ Völklingen sind bereits in Planung.

OG 11 - Exkurs in den Journalismus

OG 11.2: Ein Bericht von Silas Baldes, Anna und Emelie Hene - 28.03.2017

 Journalismus für jedermann?

Am Dienstag dem 27.03.2017 nahm die Klasse OG 11.2 an enem Exkurs in das Thema Journalismus teil. Dieser wurde von Karoline Kawol (28) und Kerstin Vatter (29), zwei Studentinnen der Universität Saarbrücken, geleitet. Beide sind Teil eines Projektes namens „Chilly - Das junge Magazin“, welches von jungen Schülern für junge Schüler geschrieben wird.  Nach der Vorstellungsrunde, machten wir uns an die Arbeit und fingen an mehr über die Stilformen einzelner Texte zu reden. Auch vertieften wir verschiedene Einstiegsformen anhand von unterschiedlichen Beispielen und selbst geschriebenen Texten. Diese Wiederholungen nutzten wir als Grundbaustein für die weitere Arbeit.
 1 
Ein neues Projekt begann und stellte für jede Gruppe eine Herausforderung dar: das Designen eines eigenen Magazins und seiner Vermarktung.  Jede Gruppe musste den Preis dafür festlegen, wie oft es erscheinen würde und das Wichtigste war einen Namen, ein Thema und ein eigenes3 Logo auszuarbeiten. Dabei hatten alle Gruppen ganze Arbeit geleistet und es sind sehr interessante und lustige Vorschläge entstanden. Nun sollten wir unser Können und die neu gewonnene Erfahrung unter Beweis stellen und einen eigenen Artikel verfassen. Alle Schüler konnten ihr Thema individuell gestalten und entweder alleine oder in Gruppen an ihren Artikeln arbeiten.
Jeder dieser Artikel wird täglich auf der „Chilly - Das junge Magazin“ Facebook Seite veröf-fentlicht und ist für jeden lesbar. Schlussfolgernd kann man sagen, dass viele produktive Beiträge entstanden sind, welche die Schüler im Umgang mit sachlichen Texten, aber auch das kreative Schreiben gefördert haben.  

 

OG 11.1: Ein Kommentar von Caroline Guzowski, 27.03.2017

Schreibwerkstatt:
Ein ungewöhnlicher Unterricht

Es ist Punkt 8 Uhr morgens, die Schulglocke klingelt und kündigt am BBZ in Völklingen den Unterrichtsanfang an. Im Falle der Klasse 11.1 des Oberstufengymnasiums aber einen ganz besonderen Unterricht an diesem 27. März 2017:

Weiterlesen: Chilly

Aktion "162.000 für 162.000"

Die angehenden Gesundheitskaufleute des BBZ Völklingen unterstützen die Aktion "162.000 für 162.000" zur Einführung einer gesetzlichen Personalbemessung in den Krankenhäusern.

DSC03181