Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Sammlungen-Spenden

Schulaktivitäten

Abiturjahrgang 2018 spendet an den "Wünschewagen"

Nachdem sie im letzten Jahr ihren erfolgreichen Schulabschluss ausgiebig gefeiert hatten, blieben in der Abikasse 580 Euro Gewinn. Gleich war klar, dass die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Freude über den persönlichen Erfolg gerne mit anderen teilen wollten, indem sie diese Summe einem karitativen Zweck zukommen lassen.
Einige Optionen wurden diskutiert, bis man sich auf die Unterstützung des Projektes „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter Bundes Landesverband Saarland e. V. einigte.

3Der Wünschewagen begleitet und betreut schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches. Dazu steht ein speziell konzipierter und medizinisch bestens ausgestatteter Krankenwagen für den Fahrgast und seine Begleitung zur Verfügung. Das Ziel der Reise bleibt dem Wünschenden überlassen – ob ans Meer, ins Stadion, zum Konzert, der Familie oder noch einmal nach Hause. Möglichst jeder Wunsch wird erfüllt.
Das „Wünschewagen“-Projekt lebt ausschließlich von Spenden, Eigenmitteln und dem Engagement hunderter Ehrenamtlicher, so dass die Spende des Abiturjahrgangs hier mit Sicherheit an der richtigen Stelle ist und viel bewegen kann. Der Projektleiter Jürgen Müller nahm die Spende in den Räumen des BBZ Völklingen mit herzlichem Dank entgegen und gab dabei einen sehr interessanten Einblick in die Arbeit seines Teams.

1

Spendenübergabe an der Uniklinik Homburg
- Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerz-therapie erhält Teilerlös des Weichnachtscafés 2017 -

Mit einem Gesamterlös von 2.045, 90 € war das Weihnachtscafé am BBZ Völklingen erneut ein voller Erfolg. Traditionell wird die Summe in zwei Teilen gespendet. Über 1.000 € darf sich deshalb wie in jedem Jahr das Schulzentrum „Palliri“ in El Alto/Bolivien freuen; hier konnte in den vergangenen 10 Jahren mit den Spenden-geldern unserer Schule schon viel Wertvolles erreicht werden. Als zweites Spendenziel wird alljährlich ein regionales soziales Projekt bzw. eine karitative Einrichtung unterstützt, diesmal fiel die Wahl auf das Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie an der Uniklinik Homburg.
So machte sich am 21. Februar eine Abordnung des BBZ auf den Weg nach Homburg, um den Spendenscheck über 1.045,90 € vor Ort zu überreichen. Neben den beiden Organisatoren des Weihnachtscafés, Christel Barbian und Hatto Ehrhardt, durften stellvertretend für die beteiligten Klassen die Schülerinnen Jennifer Staudt (F11E2) und Anna Lena Butterbach (OG11) bei der Spendenübergabe dabei sein. Begleitet wurde die Gruppe von Alfred Spangenmacher in Vertretung der Schulleitung.
Prof. Dr. Sven Gottschling, der Leiter des  Zentrums, nahm die Spende persönlich entgegen. Dass er sich darüber hinaus Zeit nahm, über die Entstehung des Zentrums zu berichten, und bewegende Einblicke in seine Arbeit gewährte, machte den Besuch in Homburg für alle Beteiligten zu einem eindrucksvollen Erlebnis.
P1020105komp

Die Spendenübergabe: v.l. Jennifer Staudt, Christel Barbian, Alfred Spangenmacher, Prof. Dr. Sven Gottschling,
                                       Anna Lena Butterbach, Hatto Erhardt

Die Palliativstation wurde 2010 gegründet und arbeitete anfangs lediglich mit zwei Halbtagskräften. Inzwischen betreut ein Team von 50 Mitarbeitern ca. 1.500 Patienten mit lebenslimitierenden Erkrankungen pro Jahr. Prof. Gottschling betonte, dass die Arbeit auch deren Familien ganz intensiv mit einschließe, das gelte v.a. dann, wenn in irgendeiner Form Kinder betroffen sind. Das vielfältige Erkrankungsspektrum erfordere eine entsprechend komplexe und aufwendige Betreuung des einzelnen Patienten und seiner Angehörigen. Die Krankenkassen finanzieren dabei nur den notwendigen Bedarf; das bedeutet wiederum, dass besondere Leistungen, gerade für schwerstkranke Kinder, nur durch Spenden möglich werden. Materialien für die Musik- und Kunsttherapie oder der Einsatz des Therapiebegleithundes sind hier nur Beispiele. Außerdem tragen Spendengelder zur Verwirklichung größerer Projekte bei, z.B. werden der geplante Bau eines altersübergreifenden Hospizes nach dem „Tür-an-Tür-Prinzip“ oder der Aufbau eines „Wunscherfüllungsteams“ dadurch unterstützt.
Die wertvolle Arbeit, die im Palliativzentrum geleistet wird, ist beeindruckend. Umso erfreulicher ist es, dass die Spende des BBZ Völklingens hierzu beitragen darf.

Weihnachtsgeschenke im September

BBZ Völklingen unterstützt junge Flüchtlinge mit dem Erlös der Weihnachtsaktion

Ordner, Bleistifte, Textmarker, Kugelschreiber, Spitzer, Lineale und Radiergummis, ein farbenfrohes, kunterbunt gemischtes Sortiment an Schulmaterialien durften am vergangenen Dienstag die Klassenlehrer der neuen Flüchtlingsklassen am BBZ Völklingen an ihre Schüler verteilen. Möglich wurde dies durch die beim alljährlichen Weihnachtscafé der Schule eingenommenen Gelder. Die Organisatoren der Weihnachtsaktion, Christel Barbian und Hatto Ehrhardt, bedankten sich im Rahmen der Spendenübergabe nochmals sehr herzlich bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement. Ein weiterer Dank ging an Gerold Uhlig, den Inhaber der in Völklingen ansässigen Firma LOGOShirt, dem es gelungen ist, qualitativ hochwertige Schreibwaren zu einem besonders günstigen Einkaufspreis zu beschaffen. So konnten insgesamt 45 Schüler mit dem Notwendigsten für einen guten Schulstart ausgestattet werden.

1

 

1000 Schreibblöcke für das BBZ Völklingen

Seit über 40 Jahren ist die reha GmbH als Dienstleister im Druck- und Marketingbereich im Saarland tätig. In den vier unternehmenseigenen Werkstätten fördert und betreut das Unternehmen unter dem Motto „Miteinander für mehr Menschlichkeit!“ körper- und mehrfachbehinderte Menschen.

Dieses Motto war auch ausschlaggebend für die großzügige Spende von 1000 Schreibblöcken, die am 10.05.2016 an das BBZ Völklingen geliefert wurden. Klaus Vogt, Geschäftsführer der reha GmbH übergab die Materialspende persönlich an die Schülerinnen und Schüler, die tatkräftig beim Ausladen der Schreibblöcke halfen und diese freudig entgegennahmen.

Bild1kle  Bild2kle

Bestimmt sind die Schreibblöcke für den Einsatz in den am BBZ Völklingen eingerichteten Flüchtlingsklassen. „Den Schülerinnen und Schülern fehlt es teilweise an ganz einfachen Dingen, Blöcken oder Kugelschreibern, um am Unterricht aktiv teilnehmen zu können, und wir sind wirklich dankbar, dass die reha GmbH uns mit dieser Aktion unterstützt“, so Julia Willeke; Abteilungsleiterin BGJ/BVJ/WK.

Klaus Vogt, Geschäftsführer der reha GmbH brachte es zum Abschluss der Aktion auf den Punkt: „Wir haben das BBZ Völklingen gerne mit unserer Materialspende unterstützt. Diese Freude der Menschen heute zu sehen, dass ist der größte Lohn.“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der reha GmbH für Ihr Engagement!

500 € für die gute Sache
BBZ Völklingen unterstützt den Kinderhospizdienst Saar

„Danke, dass ihr für unsere Sache gemeinsam gearbeitet, gebacken, gefeiert habt. Wir freuen uns sehr über eure Unterstützung!“, mit diesen Worten nahm Frau Susanne Petri, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Kinderhospizdienstes Saar, einen Spendenscheck über 500 Euro entgegen, den ihr Schüler und Lehrer des BBZ Völklingen am Mittwoch, den 25.03.15, überreichten.

1 komp
Das Foto zeigt v.r.n.l. Christel Barbian (FL´in Religion), Schulleiter Detlef Merten, Susanne Petri, Hatto Ehrhardt (FL Religion)

Weiterlesen: Spendenübergabe Weihnachtscafe Dez 2014

Weitere Beiträge...