Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Schulprojekte

Schulaktivitäten

Schülerinnen des Oberstufengymnasiums gewinnen mit Comic zur Europawahl

1Der 13er Politik-Kurs des Oberstufengymnasiums hat am Wettbewerb zur Europawahl 2019 unter dem Motto "Wählen macht einen Unterschied! Wählen ist Demokratie! Europa geht uns alle an!" teilgenommen. Die VHS Völklingen hat über 150 weiterführende Schulen im Saarland und im benachbarten Frankreich sowie verschiedene Jugendorganisationen aufgerufen, mit Ihren Ideen zur Europawahl im Mai 2019 zu motivieren.

Aus allen Einsendungen wurde unter anderem der Comic der BBZ-Gruppe - bestehend aus Asli Cam, Kardelen Uzun, Mona Ishak und Leonie Both - ausgewählt und erhielt am 10.05.2019 einen Sonderpreis von 100€. Bei der Feierstunde im Festsaal des Alten Rathauses waren auch einige besondere Gäste wie der Europaabgeordnete Jo Leinen und Roland Theis, Staatssekretär im Saarländischen Justizminister und Bevoll-mächtigter für Europaangelegenheiten als Laudatoren tätig.
2

Ein Rückblick auf den Besuch innerhalb des deutsch-türkischen Austauschprojekts
"Über den eigenen Tellerrand schauen"
- Ein Bericht von Andreas Woll

Vom 20. März bis zum 26. März 2019 fand der zweite Teil des Austauschprojekts „Über den eigenen Tellerrand schauen“ der Klassen OG 12/13 und FOS 12 statt.
Alles begann am Mittwochabend, als die Austauschschüler aus der Türkei im Saarland ankamen. Dort wurden unsere Gäste von uns Schülern und den Lehrern empfangen und wir konnten direkt dort anknüpfen, wo wir im Herbst letzten Jahres aufgehört hatten; man hatte sich ja doch einiges zu erzählen. Wir fuhren dann alle mit unseren Austauschschülern nach Hause und verbrachten den Abend in den jeweiligen Familien.
BBZDas Projekt startete dann offiziell am nächsten Tag mit einem gemeinsamen gesunden Frühstück im kleinen Aufenthaltsraum der Schule, dem BBZ-Club. Danach hatten wir die Möglichkeit, mit unseren Austauschpartnern den Unterricht zu besuchen, und somit konnten die türkischen Schüler auch mal unsere Schule und das deutsche Schulsystem kennenlernen. Um die Mittagszeit brachen wir dann zu unserem „Sehenswürdigkeitenprogramm“ auf, begannen mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit einer Führung über das gesamte ehemalige Werksgelände und im Anschluss dem Erlebnisbergwerk Velsen, wo wir in typischer Steigerkleidung unterschiedliche Stollen und entsprechende Gerätschaften besichtigen und ausprobieren konnten.
WeltkulturerbeVelsen

Unsere Austauschpartner konnten somit die ehemals typische Industrie hier im Saarland kennenlernen, die auch beide Länder geschichtlich miteinander verbindet. Den zweiten Tag verbrachten wir zuerst an und in der Tholeyer Johann-Adams-Mühle, einer alten Mühle mit angeschlossener Backstube, wo uns gezeigt wurde, wie ein Müller früher arbeitete und lebte und wie auf traditionelle Art Brot gebacken wird. Daran anschließend

Weiterlesen: Über den Tellerrand schauen 2

BBZ Völklingen erfolgreich beim Planspiel Börse

Alljährlich laden die Sparkassen Schüler und Azubis zur Teilnahme am Planspiel Börse ein. In einem zehnwöchigen Online-Wettbewerb sollen die Teilnehmer virtuelles Kapital im Rahmen eines simulierten Wertpapierhandels vermehren und dabei auf spielerische Art ihre wirtschaftlichen Grundkenntnisse vertiefen.
Von Mitte September bis Mitte Dezember letzten Jahres stellte sich die Klasse F12E1 mit fünf Teams dieser spannenden Herausforderung. Betreut wurden die Schülerinnen und Schüler von Benjamin Luz, ihrem Fachlehrer für VWL
21Am Ende war das Team von Sophia Charoloy, Dilara Calik, Zeynep Tanak besonders erfolgreich, so dass am 18.02. Herr Yannik Strutt von der Sparkasse Saarbrücken, Finanzcenter Völklingen, die Schülerinnen als schulbeste Teilnehmer auszeichnen konnte. Im Gepäck hatte er neben einer Urkunde eine Siegprämie von 100 €.
3Herr Strutt lobte den Einsatz der jungen Damen, die bei der Auswahl ihrer Wertpapiere besonders auf Nachhaltigkeit setzten. Außerdem hob er hervor, dass das Team des BBZ saarlandweit den vierten Platz im Planspiel erreicht und somit das Treppchen nur
                                                                             ganz knapp verfehlt hat.

"Wir besiegen Blutkrebs."
Registrierungsaktion am Tag der offenen Tür

Alle 15 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Unter den Betroffenen sind zahlreiche Kinder und Jugendliche. Viele benötigen zum Überleben eine Stammzellenspende, finden jedoch keinen passenden Spender.
Mit dieser Problematik hat sich der Religionskurs OG 11 in den letzten Wochen intensiv auseinandergesetzt. Zum Einstieg sahen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Fachlehrerin Frau Barbian Filmbeiträge zu Einzelschicksalen an. Die schwierige Situation der Erkrankten und ihrer Familien löste große Betroffenheit aus, sodass der Wunsch entstand, aktiv zu helfen.1Schnell war der Kontakt zur DKMS hergestellt, die zusammen mit den Schülern am Tag der offenen Tür des BBZ Völklingen  am 19. Januar 2019 von 9 bis 12 Uhr eine Registrierungsaktion durchführen wird.
Zur Registrierung wird bei jedem Freiwilligen ein Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen gemacht, damit die Gewebemerkmale analysiert und in die Datenbank der DKMS aufgenommen werden können. Grundsätzlich kann sich jeder gesunde Erwachsene im Alter zwischen 17 und 55 Jahren als potenzieller Stammzellenspender registrieren  lassen. Weltweit kann damit Patienten Hoffnung auf ein zweites Leben geschenkt werden, denn für viele ist eine Stammzellenspende die einzige Rettung.
Wir freuen uns, wenn möglichst viele Besucher die engagierten Schülerinnen und Schüler des Religionskurses bei dieser wichtigen Aktion unterstützen und sich als Spender registrieren lassen.

Ein spannender Vormittag zur Klimapolitik der EU

„Klima und Energie“, so lautete der Schwerpunkt des Planspiels Next Level Europe, das unter der Leitung des Informationszentrums Europe Direct Saarbrücken von unseren Auszubildenden im Ausbildungsberuf Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen durchgeführt wurde.
In einer Challenge-Version des Planspiels waren die Auszubildenden zunächst aufgefordert, sich in verschiedene Rollenprofile einzuarbeiten und sich darauf vorzubereiten, diese unterschiedlichen Standpunkte im Ausschuss der Regionen, in Ländergruppen sowie in einer Ratssitzung schlagkräftig zu vertreten.
Als Grundlage für die Vorbereitung der unterschiedlichen Debatten diente der Entwurf einer Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Ausbau und zur Förderungen erneuerbarer Energien.
In einem anschließenden Treffen der Ländergruppen verständigten sich nun die verschiedenen Regionen mit ihren jeweiligen Regierungen auf eine Position, die durch das Land in der anschließenden Ratssitzung vertreten wurde.
In einer erneuten Versammlung des Rates konnte ein Konsens über den modifizierten Verordnungsentwurf durch ein Abstimmungsverfahren erreicht werden. Somit ist es gelungen, einen überaus erfreulichen fiktiven Gesetzes-entwurf zur Förderung erneuerbarer Energien auszuhandeln und zu verabschieden.
Eine kleine Gruppe von Auszubildenden begleitete die unterschiedlichen Phasen des Planspiels in der Rolle von Journalisten und Medienvertretern, die über den Abstimmungsprozess berichteten und abschließend einen Kurzbericht (Video) für die Abendnachrichten erstellten, dessen Vorführung ein weiteres Highlight dieses Tages war.
Vielen Dank an unsere engagierten Auszubildenden und an Herrn Fried und Frau Thielebörger von Europe Direct für die Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung.