Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Aktuelles

Schulaktivitäten

Mehr als ein Tag der offenen Tür

Am 20. Januar öffnete das BBZ Völklingen seine Türen, um sich mit seiner ganzen Bandbreite an Schulformen und Bildungswegen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Angefangen beim Beruflichen Oberstufengymnasium über die Fachoberschule und die zweijährigen Berufsfachschulen (Handels- bzw. Gewerbeschule) bis hin zu BGJ und BVJ gab es den ganzen Vormittag die Möglichkeit, sich Unterrichtssequenzen anzuschauen und Einblicke in interessante Projektarbeiten zu erhalten. So isolierten Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs BiotechnologieIMG41klIMG32kl grüne Proteine aus Bakterien und mikroskopierten Tumorzellen. Im Fachbereich Metalltechnik wurde eine pneumatische Schaltung am PC simuliert und anschließend im Versuchsaufbau auf Funktion überprüft. Die Programmierung miteinander verbundener Autos unter Verwendung der Programmiersprache Java stand im Fokus des Car-to-Car-Projekts im Fachbereich Informatik. Außerdem führten Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für Automatisierungstechnik interessierten Besuchern die Programmierung einer Ampelschaltung vor.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür Bericht

Der Kapitän des BBZ VölklingenP1020073k
                geht von Bord


Schulleiter Merten in Ruhestand verabschiedet

 „Statt ständigem Fordern und Antreiben, zielgerichtetes Fördern und Unterstützen…“, mit diesen Worten beschrieb der stellvertretende Schulleiter Thomas Schmitt den Führungsstil des scheidenden Schulleiters OStD Detlef Merten in den vergangenen 17 Jahren. Zu Beginn der vom örtlichen Personalrat organisierten Feierstunde am vergangenen Freitag ließ P1020075kHerr Schmitt die gemeinsame Zeit Revue passieren. In seiner Ansprache betonte er, dass die Zusammenarbeit trotz anstrengender Jahre – u.a. bedingt durch die Zusammenlegung des TGBBZ und des KBBZ und die damit verbundenen aufwendigen Umstrukturierungen – stets durch Vertrauen, einen respektvollen Umgang und einen intensiven persönlichen Austausch geprägt gewesen sei. Heute gehe ein Schulleiter von Bord, der das Schiff BBZ bei zunehmend widrigeren Bedingungen am Laufen gehalten habe und eine intakte Schule mit einer motivierten und engagierten Mannschaft zurücklasse.

Weiterlesen: Verabschiedung Merten

Eine politische Woche für die Oberstufenschüler 12
...vom Weltkulturerbe bis zum Landtag

Politik vor Ort erleben

- von Lars Michalke

Die 12er Politik- und Geschichtskurse des Oberstufengymnasiums trafen sich am Mittwoch, dem 8. November um 8:30 Uhr am Weltkulturerbe in Völklingen zu der Veranstaltung „Europa vor Ort“, veranstaltet durch den Verein „Bürger Europas“.
Nach dem freundlichen Empfang durch den Referenten Herrn Croonenbroeck, wurden wir in den Veranstaltungsraum, einem der ältesten Teile der Hütte, die frühere Erzhalle, geführt.

1Zuallererst begrüßte uns der Generaldirektor der Völklinger Hütte Prof. Dr. Grewenig und im Anschluss folgte ein Vortrag des Bundestagsabgeordneten Christian Petry (SPD); ihm konnten wir dann eine Stunde lang Fragen rund um Europa und andere aktuelle Themen der heutigen Politik wie zur Türkei, AFD, Angela Merkel usw. stellen. Unsere Fragen beantwortete Christian Petry sehr offen und umfangreich, auch mal mit seiner persönlichen Meinung, was die Klassenstufe 12 sehr gefreut hat.
Nachdem viele Fragen gestellt wurden und es auch immer noch Meldungen gab, mussten wir uns von Herrn Petry verabschieden.


Weiterlesen: Landtag

Bildung als Brücke in den Beruf
BBZ Völklingen veranstaltete Infotag im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ der Stadt Völklingen

„Dranbleiben, seine Ziele verfolgen und sich von den Schwierigkeiten der deutschen Sprache nicht abschrecken lassen,“ so lautete der Ratschlag von Moustafa Omar und Saad Basel, die stellvertretend für die große Gruppe geflüchteter Schülerinnen und Schüler am BBZ Völklingen ihre Erfahrungen mit dem saarländischen Ausbildungssystem schilderten.
2klein1kleinDie persönlichen Erfolgsgeschichten der beiden jungen Männer beeindruckten die anwesenden Schüler und Eltern und unterstrichen eindrücklich das Motto der Veranstaltung am 28.09.2017.
Bildung ist die wichtigste Brücke in ein erfolgreiches Berufsleben, auch und gerade für junge Flüchtlinge. Dies wurde in den angebotenen Vorträgen und Workshops deutlich. Vertreter der IHK, der HWK, der Bundesagentur für Arbeit sowie des Bildungsministeriums informierten ausführlich über die Möglichkeiten des Schulsystems und die vielfältigen Chancen, die das Bildungssystem bietet. Auch individuelle Beratungsgespräche waren möglich.
Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: eine gelungenen Veranstaltung, die in dieser Form unbedingt wiederholt werden sollte.

Klassenfahrt Kurs Biotechnologie OG 13
Malaria, Heidelberg, Kolumbien und wieder zurück

Trotz des knappen Schuljahres gelang es, die traditionelle Abschlussfahrt des OG’s zu ermöglichen. Die knapp dreitägige Reise nutzten wir aus, um unsere Biologiekenntnisse für das Abitur am EXPLO-Lernlabor zu verbessern. Für andere wiederum war die Fahrt eine gute Möglichkeit, die schöne Altstadt, in Form einer Kneipentour (Untere Straße) kennenzulernen. So wurden viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Schloss, der Philosophenweg, der botanische Garten (Kolumbien) der Uni Heidelberg, den Zoo und viele weitere teils zu Fuß besichtigt, so dass am Ende des Tages im Schnitt bis zu 20km zurückgelegt worden waren. Neben dem Bahnfahren und Experimentieren im Labor, war es auch eine große Herausforderung für uns, sich an den Fahrradverkehr in einer Großstadt wie Heidelberg zu gewöhnen. Dieser sorgte anfänglich für große Verwirrung.1
Philosophenweg in Heidelberg

Des Weiteren erkannten wir einiges wieder, was uns während der Schullaufbahn im Biologieunterricht über den Weg gelaufen ist. So wurde z.B. der Sinn und Zweck, was hinter dem "ELISA-Test" zum Thema Malaria steht deutlich – eine bessere Verzahnung von Unterricht und Labortätigkeit gibt es wohl nicht.
Insgesamt ist eine solche gelungene Lehrfahrt ein unvergessliches Erlebnis, das zudem auch als Motivation dienen wird, um gute Leistungen im Abitur zu erbringen. In diesem Sinne bleibt zu hoffen, dass die nach-folgenden Jahrgänge auch die Möglichkeit haben werden, die jahrelang bestehende traditionelle Abschlussfahrt nach Heidelberg weiterzuführen.
Bedir Karakas und Carl Klauck

Weiterlesen: Klassenfahrt Heidelberg 2017