Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulaktivitäten Aktuelles

Schulaktivitäten

Besuch im Saarlandmuseum

Die AG Bildende Kunst besuchte den 4. Pavillon des Saarland Museums nach der Neueröffnung. Besonderes Interesse fanden die beiden Raum-Installationen der amerikanischen Künstlerin PAE WHITE, sowie  die Konfrontation mit JONATHAN MEESES: "LOVE LIKE BLOOD“, ein Großformat, dessen Bildanalyse im Vorfeld im Unterricht erarbeitet wurde. 

Bild4n
Schüler des BBZ VK, OG 12, vor der von dem Künstler MICHAEL RIEDEL neugestalteten Fassade des 4. Pavillons des Saarland-Museums, Saarbrücken
 
Im Anschluss wurden Höhepunkte der ständigen Sammlung diskutiert, darunter Claude Monets "Hafen von Honfleur“ und Albert Weißgerbers "David und Goliath“, ebenso wichtige Vertreter des INFORMEL
und der Gruppe ZERO.

Spendenübergabe an der Uniklinik Homburg
- Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerz-therapie erhält Teilerlös des Weichnachtscafés 2017 -

Mit einem Gesamterlös von 2.045, 90 € war das Weihnachtscafé am BBZ Völklingen erneut ein voller Erfolg. Traditionell wird die Summe in zwei Teilen gespendet. Über 1.000 € darf sich deshalb wie in jedem Jahr das Schulzentrum „Palliri“ in El Alto/Bolivien freuen; hier konnte in den vergangenen 10 Jahren mit den Spenden-geldern unserer Schule schon viel Wertvolles erreicht werden. Als zweites Spendenziel wird alljährlich ein regionales soziales Projekt bzw. eine karitative Einrichtung unterstützt, diesmal fiel die Wahl auf das Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie an der Uniklinik Homburg.
So machte sich am 21. Februar eine Abordnung des BBZ auf den Weg nach Homburg, um den Spendenscheck über 1.045,90 € vor Ort zu überreichen. Neben den beiden Organisatoren des Weihnachtscafés, Christel Barbian und Hatto Ehrhardt, durften stellvertretend für die beteiligten Klassen die Schülerinnen Jennifer Staudt (F11E2) und Anna Lena Butterbach (OG11) bei der Spendenübergabe dabei sein. Begleitet wurde die Gruppe von Alfred Spangenmacher in Vertretung der Schulleitung.
Prof. Dr. Sven Gottschling, der Leiter des  Zentrums, nahm die Spende persönlich entgegen. Dass er sich darüber hinaus Zeit nahm, über die Entstehung des Zentrums zu berichten, und bewegende Einblicke in seine Arbeit gewährte, machte den Besuch in Homburg für alle Beteiligten zu einem eindrucksvollen Erlebnis.
P1020105komp

Die Spendenübergabe: v.l. Jennifer Staudt, Christel Barbian, Alfred Spangenmacher, Prof. Dr. Sven Gottschling,
                                       Anna Lena Butterbach, Hatto Erhardt

Die Palliativstation wurde 2010 gegründet und arbeitete anfangs lediglich mit zwei Halbtagskräften. Inzwischen betreut ein Team von 50 Mitarbeitern ca. 1.500 Patienten mit lebenslimitierenden Erkrankungen pro Jahr. Prof. Gottschling betonte, dass die Arbeit auch deren Familien ganz intensiv mit einschließe, das gelte v.a. dann, wenn in irgendeiner Form Kinder betroffen sind. Das vielfältige Erkrankungsspektrum erfordere eine entsprechend komplexe und aufwendige Betreuung des einzelnen Patienten und seiner Angehörigen. Die Krankenkassen finanzieren dabei nur den notwendigen Bedarf; das bedeutet wiederum, dass besondere Leistungen, gerade für schwerstkranke Kinder, nur durch Spenden möglich werden. Materialien für die Musik- und Kunsttherapie oder der Einsatz des Therapiebegleithundes sind hier nur Beispiele. Außerdem tragen Spendengelder zur Verwirklichung größerer Projekte bei, z.B. werden der geplante Bau eines altersübergreifenden Hospizes nach dem „Tür-an-Tür-Prinzip“ oder der Aufbau eines „Wunscherfüllungsteams“ dadurch unterstützt.
Die wertvolle Arbeit, die im Palliativzentrum geleistet wird, ist beeindruckend. Umso erfreulicher ist es, dass die Spende des BBZ Völklingens hierzu beitragen darf.

Das Berufliche Oberstufengymnasium am
BBZ Völklingen

Du interessiert dich für das Abitur oder die Fachhochschulreife? Du findest Informatik, Technik, Biotechnologie oder Wirtschaft spannend? Dann komm vorbei und informier dich an einem unserer Infotage (siehe unten)

Hier ein paar Eindrücke (Klick auf das Bild; Link zu Youtube.com).

Thumbnail BBZ VK Imagefilm

Schnitt, Kamera und Regie: Justin Irsch
https://www.youtube.com/c/justinirsch
© 2018
Justin Irsch

Mehr als ein Tag der offenen Tür

Am 20. Januar öffnete das BBZ Völklingen seine Türen, um sich mit seiner ganzen Bandbreite an Schulformen und Bildungswegen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Angefangen beim Beruflichen Oberstufengymnasium über die Fachoberschule und die zweijährigen Berufsfachschulen (Handels- bzw. Gewerbeschule) bis hin zu BGJ und BVJ gab es den ganzen Vormittag die Möglichkeit, sich Unterrichtssequenzen anzuschauen und Einblicke in interessante Projektarbeiten zu erhalten. So isolierten Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs BiotechnologieIMG41klIMG32kl grüne Proteine aus Bakterien und mikroskopierten Tumorzellen. Im Fachbereich Metalltechnik wurde eine pneumatische Schaltung am PC simuliert und anschließend im Versuchsaufbau auf Funktion überprüft. Die Programmierung miteinander verbundener Autos unter Verwendung der Programmiersprache Java stand im Fokus des Car-to-Car-Projekts im Fachbereich Informatik. Außerdem führten Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für Automatisierungstechnik interessierten Besuchern die Programmierung einer Ampelschaltung vor.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür Bericht

Der Kapitän des BBZ VölklingenP1020073k
                geht von Bord


Schulleiter Merten in Ruhestand verabschiedet

 „Statt ständigem Fordern und Antreiben, zielgerichtetes Fördern und Unterstützen…“, mit diesen Worten beschrieb der stellvertretende Schulleiter Thomas Schmitt den Führungsstil des scheidenden Schulleiters OStD Detlef Merten in den vergangenen 17 Jahren. Zu Beginn der vom örtlichen Personalrat organisierten Feierstunde am vergangenen Freitag ließ P1020075kHerr Schmitt die gemeinsame Zeit Revue passieren. In seiner Ansprache betonte er, dass die Zusammenarbeit trotz anstrengender Jahre – u.a. bedingt durch die Zusammenlegung des TGBBZ und des KBBZ und die damit verbundenen aufwendigen Umstrukturierungen – stets durch Vertrauen, einen respektvollen Umgang und einen intensiven persönlichen Austausch geprägt gewesen sei. Heute gehe ein Schulleiter von Bord, der das Schiff BBZ bei zunehmend widrigeren Bedingungen am Laufen gehalten habe und eine intakte Schule mit einer motivierten und engagierten Mannschaft zurücklasse.

Weiterlesen: Verabschiedung Merten